Berufskraftfahrer

Berufskraftfahrer-Weiterbildung nach § 5 BKrFQG und § 4 BKrFQV

Wer muss sich weiterbilden?

Alle Lkw-Fahrer im gewerblichen Güterverkehr > 3,5 t z.G. (z.B. auch Werksverkehr)
Alle Busfahrer im gewerblichen Personenverkehr > 8 Fahrgastplätze
Wie bildet man sich weiter?

Innerhalb von 5 Jahren muss man 35 h Weiterbildung nachweisen
Den Zeitplan legt jeder selbst fest, z.B. als Intensivkurs in einer Woche, oder verteilt man die 35 h auf einen Monat, ein Jahr oder vielleicht auch auf 5 Jahre (1 Modul pro Jahr)
Es erfolgt keine Prüfung
Wie setzt sich die Weiterbildung zusammen?

Die 3 Themen der Weiterbildung werden auf verschiedene Module á 7 h verteilt,
4 Basismodule, die von Lkw- und Busfahrern besucht werden müssen
2 spezifische Module jeweils 1 Modul für den Güterverkehr (GV) und den Personenverkehr (PV)
Wie viele Module muss man besuchen?

Lkw Fahrer: insgesamt 5 Module; 4 Basis- und 1 spezifisches Modul (GV)
Bus Fahrer: insgesamt 5 Module; 4 Basis- und 1 spezifisches Modul (PV)
Wenn man Beides besitzt: insgesamt 6 Module; 4 Basis und jeweils 1 spezifisches Lkw-Modul (GV) und 1 spezifisches Bus-Modul (PV)
Wie wird die Weiterbildung nachgewiesen?

Durch einen Eintrag im Führerschein hinter der entsprechenden Führerscheinklasse z.B. „95.10.09.2014“
„95“ steht für eine gültige Qualifikation oder Weiterbildung zum Berufskraftfahrer
„10.09.2014“ steht für das Datum, wann die nächste Weiterbildung nachgewiesen werden muss